Follow my blog with bloglovin

Jetzt habe ich Bloglovin‘ aktiviert. Das hat mir dieselbe engagierte Freundin vorgeschlagen, die mir auch den IKEA Text gezeigt hat. Bald wird auch von ihr ein Text hier erscheinen; frisch aus der Uni: eine Wohnreportage!
Außerdem hat sie gefragt, WAS genau mich dazu gebracht hat den Blog zu schreiben. Das werde ich nochmal erläutern…

Ich habe ja geschrieben, dass ich die Wohnkultur eines Viertels aufzeigen will: das der Neuen Vahr, hier in Bremen. Aus meiner Perspektive. In dem Artikel habe ich es auch schon ein bisschen mit Literatur verbunden (Sven Regener). Mir ist es wichtig Leben und Leidenschaft abzubilden. Es geht hier lediglich um eine kleine Hobbyleidenschaft: die intensiven Gedanken über das Wohnnen. Ich bin mir bewusst darüber, dass ich beeinflusst bin von den IKEA Katalogen, die Massenwohnwarenbibel, die jedes Jahr in meinen Breifkasten geflogen ist. Ich weiß, dass das Hereinsteigern in die schöne Wohnwelt mich nicht daran hintern sollte auch über gesellschaftslich, oder gesellschaftspolitische Themen nachzudenken. Denn wohnen und zu Hause sind starke Vokabeln, wenn es auch um Menschenrechte und Freiheiten geht. Und darum kann es schon fast ein Verbrechen sein sich nur über die Wandfarbe Gedanken zu machen, anstatt darüber, dass andere Menschen zugrunde gehen müssen, weil sie keine sicheren vier Wände um sich herum haben. Ich würde gerne sagen, dass ich diesen Blog angefangen habe zu schreiben um daran etwas zu ändern. Aber nein, ich habe ihn durch reine Luxusgedanken entstehen lassen: ich möchte meiner Vorfreude auf meine neue Wohnung, die erste richtig eigene (denn Dem und MeinKleinerSpatz ergeben zusammen ein Ganzes; übersetzt: Ich und mein Freunde ergeben eine Einheit, ein Ganzes mit individuellen Gedanken) hier freien Lauf lassen.

Wir können jetzt doch wohl erst eine Woche später in die Wohnung (statt ab 16.5. schonmal anzufangen zu renovieren, gehts jetzt erst langsam ab 20. so richtig los)…und um diese zeit des Wartens zu überbrücken, aber trotzdem nicht zu vergessen, was ich mir wünsche für die Wohnung, ist es ganz wichtig hier Tagebuchähnlich alle Ideen aufzuschreiben. Ich möchte ein kleines Werk schaffen, dass sich mit den oberflächlichen Freuden des Wohnens beschäftigt, sich aber auch Schritt für Schritt mit der Gesellschaft in meinem Umfeld beschäftigt. Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich die Zeit, die ich hier hinter dem PC sitze auch in gleichen und höhreen Anteilen in meinem Viertel in Kontakt mit Menschen verbringen kann. Wenn das hier nur ein reiner sitz-schreib-einsamkeits Blog wird, dann habe ich das Ziel ein Zu Hause aufzubauen klar verfehlt!

Advertisements

One Comment on “Follow my blog with bloglovin

  1. Hannes sagt:

    Hi „mein kleiner Spatz“,

    ich mag deinen Schreibstil, passt zu dir so ein blog.
    Du bist ja auch ein Mensch der sich gerne mitteilt. 😉

    Was das Design der Seite betrifft:
    Da habe ich eigentlich gar keine Ahnung, da das blog ursprünglich von einem Freund in Heimarbeit entwickelt wurde und letztendlich sind wir dann auf WP gewechselt. Aber es gibt eine Funktion die heißt „Themes verwalten“ und ich glaube, dass man dort eigene Themes benutzen oder vorgebene wählen kann. Mein momentanes Theme ist nämlich auch massenware. (http://www.longren.org/unwakeable/)
    Über die wordpress-Oberfläche findest du so dorthin: http://www.deinehomepage.de/wp-admin/themes.php

    Viel Erfolg und lieben Gruß,
    Hannes

    Ps.: Habe deinen Blog in meinen blogroll aufgenommen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s